In der Tagesberichterstattung war heute von einer E-Mail zu lesen, die unter dem Namen unseres Unternehmens an einen Bonner Rechtsanwalt verschickt wurde. Von den darin getroffenen Äußerungen distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit.

Wir treten jeder Form von Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz entschieden entgegen. Der Verfasser der E-Mail wurde mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben als Geschäftsführer entbunden und wird künftig in keiner Funktion mehr für unser Unternehmen tätig sein.

Selbstverständlich werden wir uns auch als Unternehmen in aller Form bei dem betroffenen Rechtsanwalt entschuldigen.

gez. Daniela Kierdorf / Jan Schneider / Max Otte